Schlafstörungen

MEHR ERFAHREN

Behandlung von Schlafstörungen ohne Medikamente

Ursachen für Schlafstörungen können sowohl äussere als auch innere Faktoren sein. Dabei ist die psychische Erschöpfung ein wichtiger Grund. Normaler Müdigkeitszustand (z.B. nach Arbeit oder Sport) fördert den Schlaf. Psychische Erschöpfungen, wie z.B. langhaltender Lebensstress, Nervosität, Depression, Leistungsdruck am Arbeitsplatz oder in der Schule sowie Familienkonflikte können den Schlaf massiv beeinträchtigen. Falls der Stress nicht abgebaut werden kann, bleibt die Psyche dauernd angespannt, und die Folge davon sind Schlafstörungen.
Die Traditionelle Chinesische Medizin bietet wirksame Methoden in der Behandlung von Schlafstörungen, welche durch psychische Erschöpfung ausgelöst werden. Die am häufigsten angewandten Methoden sind Akupunktur, Tui-Na Massage und Phytotherapie. Bei der Phytotherapie werden die chinesischen Arzneimittel individuell auf jeden Patienten abgestimmt. Schlafstörungen können mit TCM nebenwirkungsarm behandelt werden und es kann auf den Einsatz von Schlafmitteln verzichtet werden, die ein relativ grosses Abhängigkeitspotenzial aufweisen.

 

 

Qualitätsmanagement

510 Patientenauswertungen

Körperliche Verfassung

 

Körperliche Verfassung

 

Psychische Verfassung

 

Psychische Verfassung